Pfenninger Lichttage 04-2016 - Atlantis-Freising "Zentrum für ein neues Bewusst-SEIN"

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die liebe Familie – wo bin ich da bloß hingeraten?
Reinkarnation und ihre Hintergründe

 

Aus ganz individuellen uralten Gründen inkarnieren wir in unser familiäres Umfeld; wir suchen sie uns vor jeder erneuten Inkarnation in Absprache und nach intensiver Beratung durch die geistige Welt selber aus. Und genau in unsere Familienstruktur legen wir gern die ältesten und schwierigsten Knoten. Dies macht auch Sinn, da wir mit den Menschen in unserer Familie durch die Wurzeln der Liebe und der Ahnen-Abstammung am stärksten verbunden sind. Deshalb können wir auch vor den anstehenden, oft uralten und verhärteten Konflikten und Themen, die zur Auflösung drängen, nicht so einfach davon laufen.

Häufig zeigen sich bei genauerem „Hinschauen“ auch Seelen oder Seelenanteile verstorbener Angehöriger, die ins Licht geführt werden sollen und wollen, damit sie sich aus dem Energiefeld der Lebenden zurückziehen, diese nicht länger belasten und ihrer eigenen weiteren Bestimmung entgegen gehen können. Die Bewusstmachung der auslösenden Ursachen in Verbindung mit heilenden Ritualen führen erfahrungsgemäß zu einer Befreiung von alten Mustern und Blockaden und dadurch auch häufig zum Verschwinden körperlicher Symptome – diese haben wir ohnehin deshalb, weil sie uns auf einen instabilen seelischen und körperlichen Zustand aufmerksam machen wollen, uns also „helfen“ wollen –, hin zu einer emotionalen „Entrümpelung“ und damit zu zunehmender innerer Freiheit, Harmonie und Wohlbefinden.


12. Atlantis Erlebnis- und Lichttage
Freitag, 29. April 2016
10.45 - 11.45 Uhr

 
 mit Christine Pfenninger, Heilpraktikerin



Christine Pfenninger über sich:
Nach einer verträumten und teilweise von Krankheit geprägten Kindheit fühlte ich mich schon früh, intensiv und ausdauernd zu spirituellen Themen hingezogen und befasste mich unter anderem mit Themen wie Handliniendeuten, Schriftbilddeutung und dem Legen von Tarot- und Zigeunerkarten.
Nach Jahren der beruflichen Tätigkeit im kaufmännischen Bereich und in sozialen Einrichtungen und nach einem nachgeholten Abitur ließ ich mich zur Heilpraktikerin ausbilden, mit bestandener Amtsarztprüfung im Jahr 1995. Seither gehe ich den Lichtweg.
Heute arbeite ich ausschließlich im Bereich „Coaching, Lichtarbeit und Energetisches Heilen“ (geistiges Heilen). Ich sehe mir den Energiekörper des Menschen und seine Chakren auf einer tieferen Ebene an und erkenne immer wieder, dass Krankheiten einen karmischen und energetischen Hintergrund und Ursprung haben und auf dieser Ebene auch gut bearbeitet werden können.
Es darf leicht gehen!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü