Stadler Daniela Aurafotografie 11-2017 - Atlantis-Freising "Zentrum für ein neues Bewusst-SEIN"

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aurafotografie, eine besondere Möglichkeit, eigene Potentiale und Blockaden zu erkennen



Die Aura ist das Energiefeld, welches jedes lebende Wesen umgibt. Wir sind mehr als unser Körper, wir sind Geist, mit dem Körper als Gefährt. Dieser Geist zeigt sich über das Energiefeld, das Aura genannt wird. Die Kirlianfotografie hat in den 70er-Jahren die Möglichkeit geliefert, dieses Feld sichtbar zu machen. Seither wurde und wird diese Technik ständig weiter entwickelt.

Aber schon Jahrtausende zuvor war das Wissen um die Aura, die Chakren, ihre Farben und Bedeutungen Bestandteil des Geheimwissens verschiedener Kulturen, vor allen Dingen der vedischen Kultur. Die Sichtbarmachung war letzten Endes nur die Bestätigung dieses uralten Wissens.

Jede Art von seelischer und körperlicher Befindlichkeit und Dysbalance beginnt zu allererst im seelisch-geistigen Bereich. So können beispielsweise Krankheiten bereits in der Aura sichtbar werden, noch  ehe sie sich körperlich manifestieren. Hier geben die Chakren und deren Zustand wichtige Hinweise. Die Chakren sind das Energiesystem, aus dem sich auch die Grundfarben der menschlichen Aura speisen. Der Mensch besitzt 7 Hauptchakren. Anhand ihrer Farben, Formen und Größen lassen sich Blockaden erkennen, energetische Über- oder Unterversorgung, die langfristig zu körperlichen und seelischen Erkrankungen führen. Jedes Chakra ist bestimmten Organen und emotionalen Zuständen zugeordnet.

Schon in frühester Kindheit, wenn die Chakren in der Entwicklung sind, können sie durch negative Erfahrungen blockiert werden. In der Aurafotografie durch das Win-Aura System zeigt sich dies als zu große oder zu kleine, verformte oder verschobene Chakren. Auch die Chakrafarben sind dann möglicherweise verdunkelt oder unklar.
Wenn solche Blockadezustände über Jahre und Jahrzehnte anhalten und die dahinter liegenden Traumatas nicht geheilt werden, entstehen dadurch körperliche und psychische Krankheiten.

Die Auradiagnose durch einen hellsichtigen Heiler oder ein System wie Win-Aura machen diese Blockaden sichtbar und ermöglichen so, gezielt die entsprechenden Blockaden zu lösen, die Heilung der Traumatas anzugehen und das Energiesystem des Menschen wieder in die Balance zurückzuführen. Zudem kann man durch Wiederholung der Diagnose bzw. Aurafotografie die Veränderung in den Chakren während des Heilungsprozesses sichtbar machen und verfolgen.

Die Aurafarben ändern sich relativ schnell durch äußere Einflüsse, allerdings hat jeder Mensch einige Grundfarben, die seine Persönlichkeit beschreiben. Diese können sich ebenfalls ändern, aber eher mit den Jahren und dem Reifegrad des Menschen. So beschreibt die Aura auch mit großer Treffsicherheit die Persönlichkeit, Merkmale und Potentiale, die er bereits lebt und solche, die noch entwickelt werden können. Sie zeigt Verletzungen auf, Stärken und Schwächen. Die Strahlkraft der Farben gibt Aufschluss über Charakterzüge, Anlagen und darüber, wie diese gelebt werden. Beispielsweise weist die Grundfarbe Grün häufig auf einen künstlerischen oder heilbegabten Menschen hin, der sehr aus seinem Herzchakra lebt. Je klarer und heller das Grün, umso mehr und unverletzter werden diese Qualitäten gelebt.

Zudem ist das Aurafeld auch eine Art Schutzmantel. Im intakten, ausbalancierten Zustand ist der Mensch weder von Viren und Bakterien, noch von negativen Energien angreifbar. Somit zeigt ein Aurabild auch, wie intakt der Schutz des eigenen Energiefeldes ist und wie sehr gerade negative Energien wie Ärger, Stress oder ähnliches von aussen einwirken. Hier kann man mit Soforthilfen wie schützenden Essenzen oder Edelstein unterstützen und sofort ausgleichen. Dies wird umgehend im veränderten Aurabild sichtbar.

Die Arbeit an den Chakren benötigt Zeit und sinnvolle Unterstützung, jahrelange Blockaden lassen sich nicht in einer Sitzung lösen, ebenso wie eine chronische Erkrankung sich nicht durch eine einmalige Gabe eines Medikaments heilen lässt.

Das System Win-Aura, mit dem ich arbeite, ist ein hervorragendes Diagnoseinstrument. Es zeigt die Aura, die Chakren, die Meridiane und die Elemente. Es macht sichtbar, wo der Mensch Unterstützung und Heilung benötigt, zeigt Dysbalancen an,  aber auch Potential. Es hilft, sich besser zu erkennen und zu verstehen und ist eine wunderbare Grundlage, wenn man an der eigenen Entwicklung und Heilwerdung arbeiten will.


Termine

Freitag, 3. November 2017
15.30 - 19-00 Uhr

Freitag, 8. Dezember 2017
15.30 - 19-00 Uhr

Freitag, 5. Januar 2018
15.30 - 19-00 Uhr

Auraberatung auf der Basis des Win-Aurasystemes inkl. E-Mail mit persönlichem Aurabild und ausführlicher Erklärung (32 Seiten)
Dauer: 40 Minuten, Euro 60,-

Mappe mit Aurabild und ausführlicher Erklärung (32 Seiten) inkl. Versand per Post zusätzlich Euro 20,-


mit Daniela Stadler


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü